Dramatischer Einsatz für Polizei und Feuerwehr in Hemmoor.

Dramatischer Einsatz für Polizei und Feuerwehr in Hemmoor.

Foto: Lange (CN/NEZ)

Blaulicht
Cuxland

Hemmoor: Verzweifelter Mann legt Feuer

Von nord24
16. Dezember 2019 // 12:03

Ein mehrstündiger Großeinsatz hielt Polizei und Feuerwehr am Sonntag in Hemmoor in Atem. Ein Mann wurde in die Klinik gebracht.

In Schlafzimmer eingeschlossen

Ein anscheinend völlig verzweifelter Mann hatte sich am Sonntag gegen 13 Uhr in sein Schlafzimmer eingeschlossen. Angehörige alarmierten daraufhin die Hemmoorer Polizei.

Dann brennt es

Da er zunächst nicht mit sich reden ließ und in dem Schlafzimmer auch noch ein Feuer entfachte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Inzwischen hatte der Hemmoorer die Fensterscheibe eingeworfen, sodass Rauch aus dem Fenster quoll.

Feuerwehr kommt nicht an den Brandherd

Ein Löschversuch blieb zunächst erfolglos, da die Feuerwehr nicht an den Brandherd kam. Vorsorglich wurden Schlauchleitungen verlegt.

Kommunikation durchs Fenster

Eine speziell geschulte Gruppe der Polizei, eine Notärztin und Angehörige versuchten, mit dem Mann durch das Fenster zu kommunizieren. Zunächst blieb der Versuch jedoch erfolglos.

Mann kommt in Klinik

Nach weiteren Gesprächen ließ sich der Hemmoorer überreden, das inzwischen nur noch schwelende Feuer selbst zu löschen. Nach etwa zwei Stunden kam er aus dem Haus und wurde dem DRK-Rettungsdienst übergeben. Nach kurzer Untersuchung erfolgte der Transport in eine Klinik.

60 Einsatzkräfte vor Ort

Nach fast drei Stunden war der Einsatz beendet. Insgesamt waren fast 60 Einsatzkräfte beteiligt. (jl/CN/NEZ)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

469 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger