Der Spruch „No muslim“, der sich aus dem Englischen als „Muslime nicht willkommen“ übersetzen lässt, prangte an mehreren Stellen im Speckenbütteler Park. Unter anderem in schwarzer Schrift auf Steinen in der Nähe des Spielplatzes.

Der Spruch „No muslim“, der sich aus dem Englischen als „Muslime nicht willkommen“ übersetzen lässt, prangte an mehreren Stellen im Speckenbütteler Park. Unter anderem in schwarzer Schrift auf Steinen in der Nähe des Spielplatzes.

Foto: privat

Blaulicht
Bremerhaven

Islamfeindliche Sprüche im Speckenbütteler Park: Polizei ermittelt

Von Jens Gehrke
11. Juni 2019 // 18:00

Islamfeindliche Schmierereien im Speckenbütteler Park in Bremerhaven haben am Dienstag Ermittlungen der Polizei ausgelöst. Hintergrund: Der Spruch „No muslim“, der sich aus dem Englischen als „Muslime nicht willkommen“ übersetzen lässt, prangte an mehreren Stellen. Unter anderem in schwarzer Schrift auf Steinen in der Nähe des Spielplatzes.

Oberbürgermeister verurteilt Tat

Eine Bürgerin hatte am Pfingstmontag die mit einer Schablone aufgesprühten Graffiti im Park bemerkt.  Die Ermittlungen der Polizei dauern an, wie Polizeisprecher Uwe Mikloweit am Dienstag mitteilte. Tatverdächtige wurden noch nicht ermittelt. Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) betonte, dass „derartige Schmierereien nicht zu einer weltoffenen Stadt wie Bremerhaven passen“.

Graffiti sind entfernt

Magistratssprecher Volker Heigenmooser berichtete, dass Mitarbeiter des Gartenbauamts die Schmierereien gesichtet, dokumentiert und dann mit der Reinigung begonnen hätten. Zur Mittagszeit waren nach seinen Angaben die Graffiti entfernt. Polizeisprecher Uwe Mikloweit bestätigte gegenüber der NORDSEE-ZEITUNG, dass es explizit islamfeindliche Schmierereien bislang in Bremerhaven noch nicht gegeben habe.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7789 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram