Ein betrunkener Radfahrer ist am Donnerstag in Nordenham mit 2,7 Promille gestürzt. Er verletzte sich am Kopf und musste ins Krankenhaus.

Ein betrunkener Radfahrer ist am Donnerstag in Nordenham mit 2,7 Promille gestürzt. Er verletzte sich am Kopf und musste ins Krankenhaus.

Foto: Scheschonka

Blaulicht
Wesermarsch

Kopfverletzung: Betrunkener Radler (30) stürzt in Nordenham

Von nord24
1. März 2019 // 09:11

Weil er stark betrunken war, ist am Donnerstagabend ein 30-jähriger Radfahrer in Nordenham zu Fall gekommen. Er verletzte sich dabei am Kopf.

Platzwunde am Kopf

Der 30-jährige Mann aus Nordenham fuhr gegen 23.45 Uhr mit seinem Fahrrad den Siegener Weg in Richtung Bonner Straße in Nordenham. Durch den Sturz zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu. Ein Anwohner vom Siegener Weg wurde durch Hilferufe aufmerksam und fand den 30-Jährigen auf der Straße vor. Er alarmierte einen Rettungswagen.

Hoher Promille-Wert

Durch hinzugerufene Beamte der Polizei Nordenham wurde Alkoholgeruch beim verletzten Radfahrer festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über 2,7 Promille. Zur weiteren Behandlung wurde der Mann ins Krankenhaus gefahren, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1073 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger