Ein 23-Jähriger ist im Kreis Stade nach einem Messerangriff gestorben.

Ein 23-Jähriger ist im Kreis Stade nach einem Messerangriff gestorben.

Foto: Symbolfoto: Colourbox

Blaulicht
Der Norden

Kreis Stade: 23-Jähriger bei Streit in Flüchtlingsunterkunft erstochen

Von nord24
16. Juni 2019 // 15:30

Bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Fredenbeck (Landkreis Stade) ist ein 23-Jähriger mit einem Messer erstochen worden.

Verdächtiger festgenommen

Der Mann starb am Samstagnachmittag noch am Tatort, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein ebenfalls 23 Jahre alter Verdächtiger ist von der Polizei festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. Der Tatverdächtige und das Opfer sind beide Sudanesen. Der Tatverdächtige schweigt bislang zu den Vorwürfen. Die Männer waren in einem ehemaligen Hotel in der Stadt untergebracht. (lni)

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8570 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram