Der 27-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass mit der Ladung doch alles in Ordnung sei.

Der 27-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass mit der Ladung doch alles in Ordnung sei.

Foto: Polizei Geestland

Blaulicht
Cuxland

Kuriose Fahrzeugkontrolle: Polizei stellt acht Straftaten fest

26. März 2021 // 09:59

Die Polizei Geestland hat am Donnerstag einen Mann aus dem Verkehr gezogen, gegen den zufälligerweise ein Haftbefehl vorlag.

Sicher geht anders

Der Mann war der Polizei Geestland im Bereich der Anschlussstelle Bremerhaven-Überseehäfen auf der Cherbourger Straße aufgefallen, weil er auf der Ladefläche eines Kleintransporters einen Opel Corsa transportierte. Daraufhin zog die Polizei das Fahrzeug in Schiffdorf-Spaden aus dem Verkehr. Im Raum stand zunächst lediglich eine mangelhafte Ladungssicherung und Überladung.

Haftbefehl gegen den Fahrer

Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Zunächst hatte der 27-jährige Bremerhavener versucht, sich mit den Papieren seines Bruders ausweisen, was der Polizei allerdings auffiel. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis; der Transporter war außerdem nicht mehr versichert.

Vollstreckung des Haftbefehls kann abgewendet werden

Der Haftbefehl konnte durch Begleichung der Geldstrafe durch den Bruder des 27-Jährigen abgewendet werden. Ein Eigentumsnachweis für den aufgeladenen Opel Corsa konnte erbracht werden.

Ehefrau des Beifahrers muss sich ebenfalls verantworten

Die Halterin des Kleintransporters, die Ehefrau des Beifahrers, muss sich wegen des Zulassens der Fahrten ohne Fahrerlaubnis und ohne erforderliche Versicherung ebenfalls verantworten.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
916 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger