Bei dem schweren Unfall auf der A2 sind zwei Personen ums Leben gekommen.

Bei dem schweren Unfall auf der A2 sind zwei Personen ums Leben gekommen.

Foto: dpa

Blaulicht
Der Norden

Laster kippt auf Auto: Mutter und Sohn (10) sterben

Von Christoph Käfer
28. April 2017 // 12:51

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 sind am Donnerstag zwei Personen ums Leben gekommen.

Lkw übersieht Stauende

Ein 59 Jahre alter Lkw-Fahrer war gegen 16.15 Uhr mit seinem Sattelschlepper auf der rechten Spur der A2 in Richtung Berlin unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau (Kreis Schaumburg) übersah er ein Stauende zu spät, das sich wegen eines liegengebliebenen Lastwagen im Bereich Bad Nenndorf gebildet hatte.

Auto gegen Laster gedrückt

Der 59-Jährige fuhr auf den vor ihm abbremsenden Hyundai Tucson einer 43-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen, in dem neben der Frau noch ihr 10-jähriger Sohn saß, gegen einen davor fahrenden Lastwagen gedrückt.

Mutter und Kind sterben am Unfallort

Bei dem Aufprall kippte das Führerhaus des auffahrenden Sattelzugs auf den Geländewagen und zerdrückte ihn. Mutter und Kind starben noch am Unfallort. Die beiden Lastwagenfahrer kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus.

A2 voll gesperrt

Die Autobahn war für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen stundenlang voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 300 000 Euro.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1481 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger