Ein aufmerksamer Ladendetektiv konnte in der Hafenstraße einen Ladendieb stellen. Auf der Flucht beging der Kriminelle einen folgenschweren Fehler.

Ein aufmerksamer Ladendetektiv konnte in der Hafenstraße einen Ladendieb stellen. Auf der Flucht beging der Kriminelle einen folgenschweren Fehler.

Foto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Lehe: Ladendieb lässt unfreiwillig seinen Namen zurück

Von nord24
12. Oktober 2016 // 13:30

Ein 32-Jähriger ist am Dienstagnachmittag bei einem Ladendiebstahl in einem Geschäft in Lehe erwischt worden. Er konnte sich losreißen und flüchten, hinterließ aber – unfreiwillig – seinen Namen.

Ladendieb steckt Schokolade und Parfüm ein

Der Ladendetektiv des Geschäfts in der Hafenstraße hatte den 32-jährigen Mann dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten und Parfüms in seine Jackentasche steckte. An der Kasse wollte er ohne zu bezahlen nach draußen gehen und wurde dort vom Detektiv angesprochen. Obwohl mehrere Tafeln Schokolade noch aus den Taschen ragten, beteuerte der Mann, nichts gestohlen zu haben.

Nach Gerangel bleiben persönliche Papiere zurück

Als der Täter vom Ladendetektiv festgehalten wurde, um ihn der Polizei zu übergeben, wehrte der sich heftig und riss sich los. Dabei büßte er die Jacke mit dem Diebesgut und seinen persönlichen Papieren ein. Aus denen ging sein Name hervor, so dass die Polizei leichtes Spiel bei ihrer Täterermittlung hatte.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
851 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger