Bei Arbeiten an einem Auspuff zog sich ein Arbeiter in Leherheide eine schwere Verletzung zu.

Bei Arbeiten an einem Auspuff zog sich ein Arbeiter in Leherheide eine schwere Verletzung zu.

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Leherheide: Tiefe Fleischwunde nach Unfall in Autowerkstatt

Von nord24
5. Juni 2018 // 13:30

Ein Angestellter einer Autowerkstatt in Bremerhaven-Leherheide (Kurt-Schumacher-Straße) hat sich bei einem Unfall schwer verletzt. Bei Arbeiten an einem Auspuffrohr zog sich der 41-Jährige eine klaffende Fleischwunde zu.

Trennscheibe bricht

Der Angestellte hatte einen Winkelschleifer eingesetzt. Das Werkzeug verkantete sich, die Trennscheibe brach. Bitter: Das Teil schoss wie ein Blitz in den Arm des KFZ-Experten.

Mann kommt ins Krankenhaus

Ein Kollege kümmerte sich nach Angaben der Polizei sofort um die Versorgung der tiefen Wunde. Er trennte zudem die Stromzufuhr und alarmierte die Rettungskräfte. Der 41-Jährige kam ins Krankenhaus.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6564 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram