Bei der Suche nach dem vermissten Sören K. kamen im Januar auch Taucher zum Einsatz.

Bei der Suche nach dem vermissten Sören K. kamen im Januar auch Taucher zum Einsatz.

Foto: Schröder

Blaulicht
Cuxland

Leichenfund in Altenbruch: Obduktionsergebnis liegt noch nicht vor

Von Andreas Schoener
7. Februar 2018 // 19:00

Die Ungewissheit bleibt: Erst am Donnerstag will die Polizei in Cuxhaven bekannt geben, ob es sich bei der am Montagnachmittag in Altenbruch-Wehldorf gefundenen Leiche um den vermissten Sören K. handelt. „Auch wir müssen das Ergebnis des Rechtsmediziners abwarten“, erklärte Polizeisprecher Rainer Brenner.

Genmaterial wird untersucht

Ob denn die Bekleidung der Leiche – der 22-Jährige trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens in Otterndorf eine Jeans und ein hell kariertes Hemd – nicht schon Gewissheit genug sei, dass es sich Sören K. handeln könnte, wollte Brenner nicht kommentieren. „Die Bekleidung ist ein weiteres Indiz, aber noch keine Bestätigung“, sagte der Polizeisprecher unter Hinweis auf die am Mittwoch noch ausstehende Untersuchung des Genmaterials.

Kein Fremdverschulden

Auch die Frage, ob Sören K. möglicherweise ertrunken sein könnte, ließ Brenner ebenso unbeantwortet wie die zum Zustand des Körpers. Nur Fremdverschulden sei als Todesursache auszuschließen, betonte Brenner.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
377 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger