Trickbetrüger haben am Mittwoch zwei Rentner in Bremerhaven ausgeraubt.

Trickbetrüger haben am Mittwoch zwei Rentner in Bremerhaven ausgeraubt.

Foto: Pleul/dpa

Blaulicht

Miese Masche: Trickbetrüger klaut betagtem Rentner Hausnotrufgerät

Von nord24
21. Juli 2016 // 13:30

Gleich zweimal haben Trickbetrüger am Mittwoch in Bremerhaven zugeschlagen und gutmütige Rentner ausgeraubt. Der Täterbeschreibung der Polizei zufolge handelt es sich dabei um unterschiedliche Täter. 

86-Jähriger in Geestemünde beklaut

Der erste Fall ereignete sich am Mittwoch gegen 10 Uhr: An der Wohnung eines 86 Jahre alten Mannes in Geestemünde-Süd klingelte ein fremder Mann und gab an, die Ehefrau des Rentners besuchen zu wollen.

Schwerhörigkeit ausgenutzt

Nachdem der Rentner dem Fremden daraufhin mitteilte, dass seine Frau bereits verstorben sei, bat der Mann um ein Glas Wasser und wurde in die Küche gebeten. Dort unterhielten sich die beiden zunächst - bis der Fremde plötzlich sagte, dass das Telefon geklingelt hat. Daraufhin begab sich der schwerhörige Senior ins Wohnzimmer. Als er in die Küche zurückkehrte, war die fremde Person verschwunden.

Täterbeschreibung

Am Nachmittag stellte das Opfer dann fest, dass zwei Geldbörsen, die er in einer Schublade verwahrt hatte, gestohlen wurden. Den Täter beschreibt er wie folgt:
  • etwa 30 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß
  • schlank.
  • kahler Kopf und hell gekleidet

Hochbetagter Rentner als Opfer

Der zweite Vorfall ereignete sich am Mittwochmittag ebenfalls in Geestemünde: An der Wohnungstür eines eines hochbetagten Rentners in der Dürerstraße klingelte ein Mann, der aussah wie ein Handwerker und sich als solcher ausgab. Unter dem Vorwand, den Wasserdruck prüfen zu wollen, verschaffte er sich Zutritt zu der Wohnung. Zuvor hatte der Unbekannte bei einem Wohnungsnachbarn geklingelt.

Täter gibt sich als Handwerker aus

Gemeinsam mit dem vermeintlichen Handwerker ging der Senior in das Badezimmer. Dabei blieb die Wohnungstür vermutlich offen.

Hausnotrufgerät und Geld gestohlen

Nachdem der ungebetene Besucher die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte der Senior fest, dass ein Hausnotruf-Gerät im Flur fehlte. Bei einer anschließenden Überprüfung seiner Habseligkeiten bemerkte er, dass zudem sein Bargeld gestohlen wurde. Die Polizei geht davon aus, dass der vermeintliche Handwerker nur ein Ablenkungsmanöver gestartet hatte, damit sein Komplize die Wohnung nach Beute durchsuchen konnte.

Täterbeschreibung

Den "Handwerker" beschrieb der Rentner wie folgt:
  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • 1,70 Meter groß
  • Er hatte eine füllige Statur
  • braune Arbeitskleidung
  • Täter könnte nach Einschätzung des Rentners von arabischer Herkunft sein
Die Polizei bittet Zeugen, sich für beide Fälle unter der Rufnummer (0471) 953-3321 zu melden.    

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1049 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger