Das ging in die Hose: Ein Bremerhavener hat sich selbst mit einem Messer verletzt, als er Tricks zeigen wollte.

Das ging in die Hose: Ein Bremerhavener hat sich selbst mit einem Messer verletzt, als er Tricks zeigen wollte.

Foto: Symbolfoto Colourbox

Blaulicht
Bremerhaven

Misslungener Trick: Bremerhavener verletzt sich mit Messer selbst

Von Lili Maffiotte
27. April 2017 // 11:10

Ein 26-Jähriger musste am Mittwoch in ein Krankenhaus gebracht werden, weil er sich selbst beim Jonglieren mit einem Messer schwer verletzte. 

Messer rutscht weg

Der 26-Jährige saß mit seinem Bekannten in einer Wohnung an der Stresemannstraße. Er wollte einige "Tricks" mit seinem Messer vorführen. Dabei rutschte es ihm weg und die scharfe Klinge bohrte sich in die Wade des Mannes.

Starke Blutungen

Als er das Messer wieder herauszog, kam es zu starken Blutungen. Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den Verletzten und transportierten ihn ins Krankenhaus.

Verkehr gesperrt

Dazu musste er aus dem Obergeschoss des Hauses durch ein Fenster zum Rettungswagen gebracht werden. Eine Fahrspur der Stresemannstraße musste deshalb für den Verkehr von der Polizei gesperrt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger