Mit einer Armbrust hat ein Bremerhavener im Streit beinahe einen Kontrahenten verletzt.

Mit einer Armbrust hat ein Bremerhavener im Streit beinahe einen Kontrahenten verletzt.

Foto: Symbolfoto: Arnold, dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Mitte: Mann schießt mit Armbrust auf 34-Jährigen

Von nord24
31. Juli 2016 // 12:27

In Bremerhaven-Mitte ist in der Nacht zu Sonntag ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 36-Jähriger zielte dabei mit einer Armbrust auf einen Kontrahenten und zog ab. Der Pfeil verfehlte den 34-Jährigen nur um Haaresbreite.

Der Armbrust-Pfeil schlägt in der Treppenhauswand ein

Vor der Tat hielten sich die beiden Männer in der Wohnung des 36-Jährigen in der Bürgermeister-Smidt-Straße auf. Es kam zum Streit - die Gründe dafür sind nicht bekannt. Es blieb nicht nur bei verbalen Attacken, im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses kam es auch zu Handgreiflichkeiten. Schließlich holte der 36-Jährige die Armbrust hervor und zog ab. Der Pfeil schlug in der Treppenhauswand ein. Glücklicherweise blieb der 34-Jährige unverletzt.

Polizei beschlagnahmt die Waffe und viele Pfeile

Die alarmierte Polizei beschlagnahmte schließlich die Armbrust und mehr als 40 Pfeile. Nun wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und möglicher Verstöße gegen das Waffenrecht ermittelt.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
316 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger