Die Polizei fand den flüchtigen Fahrer in der Nähe zum Unfallort. (Symbolbild)

Die Polizei fand den flüchtigen Fahrer in der Nähe zum Unfallort. (Symbolbild)

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Nach Beziehungsstreit alkoholisiert in den Graben gefahren

Von nord24
10. Mai 2020 // 18:47

Ein 32-jähriger Bremerhavener setzte sich nach einem Beziehungsstreit unter Alkoholeinfluss ans Steuer. In einer Kurve konnte er das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren.

Zu Fuß vom Fahrzeug entfernt

Ein 32-jähriger betrunkener Bremerhavener fuhr am frühen Samstagmorgen nach einem Streit mit seiner Lebensgefährtin aus Holßel los. Mit seinem Pkw kam er in der Straße Alsumer Specken in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam im angrenzenden Graben zum Stehen. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber in der Umgebung durch Polizeibeamte festgestellt werden. Eine Blutprobenentnahme beim Unfallfahrer wurde veranlasst. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2.000 Euro.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

495 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger