Die Kammer hatte eigentlich mit einer Aussage des Angeklagten gerechnet, diese soll laut Verteidiger aber erst später kommen. Der Prozess wurde deshalb vertagt.

Die Kammer hatte eigentlich mit einer Aussage des Angeklagten gerechnet, diese soll laut Verteidiger aber erst später kommen. Der Prozess wurde deshalb vertagt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht

Nach tödlichem Messerangriff: Mutmaßlicher Täter vor Gericht

Von nord24
7. Februar 2017 // 18:00

Vor dem Landgericht Göttingen hat am Dienstag ein Prozess wegen Totschlags in der Drogenszene begonnen. Einem 38-Jährigen wird vorgeworfen, einen 44 Jahre alten Bekannten im August 2016 in Göttingen mit einem Messerstich in den Magen getötet zu haben.

Lautstarker Streit um eine Bekannte

Den Ermittlungen zufolge sollen sich die beiden Männer zunächst eine lautstarke Auseinandersetzung geliefert haben. Thema des Streits sollen Übergriffe des 44-Jährigen auf eine Bekannte des Angeklagten gewesen sein.

44-Jähriger zückt Pfefferspray

Das spätere Opfer soll dem Angeklagten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben, der daraufhin ein Messer zog und es seinem Kontrahenten in den Magen stieß. So schilderte es die Staatsanwaltschaft in ihrer Anklage.

Opfer kann noch den Namen des Angreifers nennen

Das lebensgefährlich verletzte Opfer schaffte es noch, sich zu einer nahe gelegenen Apotheke zu schleppen. Bevor er starb, konnte er noch den Namen seines Angreifers nennen. Die Polizei nahm den Verdächtigen wenig später fest, er sitzt seither in Untersuchungshaft.

Prozess vertagt

Der Prozess wurde am Dienstag bereits nach der Verlesung der Anklage vertagt. Die Kammer hatte eine Aussage des Angeklagten erwartet und deshalb vorerst keine Zeugen geladen. Der Verteidiger kündigte zwar eine Aussage des 38-Jährigen an, allerdings erst für einen späteren Zeitpunkt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

962 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger