Innerhalb von wenigen Tagen ist ein Mann in Bremerhaven zweimal mit Alkohl am Steuer erwischt worden.

Innerhalb von wenigen Tagen ist ein Mann in Bremerhaven zweimal mit Alkohl am Steuer erwischt worden.

Foto: Symbolfoto: Deck/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Nichts dazugelernt: Trotz Fahrverbot betrunken am Steuer

Von nord24
16. November 2016 // 16:00

Nachdem ein 32-jähriger Autofahrer bereits am vergangenen Sonntag gegen Mitternacht angetrunken einen Unfall in der Deichstraße verursacht hatte, überprüfte eine Polizeistreife den Mann gestern Abend erneut. Und wieder fuhr der Mann betrunken Auto. Aufmerksame Zeugen hatten die Polizei informiert.

 In Schlangenlinien durch die Stadt

Am Sonntag war der Fahrer in einer leichten Kurve gegen ein Mehrfamilienhaus gefahren und hatte ein vorläufiges Fahrverbot erhalten. In der vergangenen Nacht fiel der Fahrer mehreren Zeugen gegen 23 Uhr auf, als er in Schlangenlinien fuhr und äußerst rasant in der Innenstadt unterwegs war.
Noch mehr Nachrichten aus Bremerhaven gibt es hier.

Fahrer bestreitet, Alkohol getrunken zu haben

Die Polizeistreife stoppte den Fahrer schließlich in der Schillerstraße in Geestemünde. Zunächst gab der 32-Jährige an, keinen Alkohol getrunken zu haben. Später kündigte er an, auch weiterhin trotz des Verbotes mit dem Auto zu fahren. Der Fahrzeugschlüssel wurde ihm abgenommen und eine Blutentnahme angeordnet. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
365 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger