Eben ein Foto mit dem eigenen Handy: Gaffer werden an Unfallorten immer mehr zum Problem.

Eben ein Foto mit dem eigenen Handy: Gaffer werden an Unfallorten immer mehr zum Problem.

Foto: Hitij/dpa

Blaulicht

Niedersächsische Feuerwehren diskutieren in Otterndorf über Gaffer

Von nord24
28. Mai 2016 // 14:34

Die Feuerwehren in Niedersachsen diskutieren am heutigen Sonnabend über den Umgang mit Gaffern bei Einsätzen. Zu der Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Otterndorf wurden rund 500 Delegierte erwartet. Auch Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) hat sein Kommen zugesagt. Die Arbeit bei Einsätzen werde zunehmend durch Gaffer erschwert, sagte ein Verbandssprecher. Um Fotos machen zu können, seien Einsatzkräfte von Schaulustigen schon aggressiv bei ihrer Arbeit behindert worden.

Weiterer Diskussionspunkt: Ausbildungsplätze

Auch über die Ausbildungskapazitäten für die Feuerwehrleute in Niedersachsen soll bei der Verbandsversammlung diskutiert werden. Sowohl die freiwilligen als auch die Berufs- und Werksfeuerwehren beklagen, dass ihre Weiterbildungsmöglichkeiten stark begrenzt sind, weil nicht genügend Lehrgangsplätze vorhanden seien.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
582 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger