Schlechte Idee: Betrunken ist ein Nordenhamer zur Polizei geradelt

Schlechte Idee: Betrunken ist ein Nordenhamer zur Polizei geradelt

Foto: Symbolfoto: dpa

Blaulicht
Wesermarsch

Nordenham: Mann radelt betrunken zur Polizei

Von Ellen Reim
17. April 2019 // 14:57

Doppeltes Pech hatte ein 37-jähriger Mann aus Nordenham. Ihm wurde nicht nur sein Handy gestohlen, gegen ihn ist nun auch noch ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Polizisten riechen Alkohol

Und das kam so: Am späten Dienstagabend erschien er im Nordenhamer Kommissariat, um den Diebstahl eines Mobiltelefons anzuzeigen. Die Polizisten rochen deutlich Alkohol. Dazu gab er an, mit dem Fahrrad zur Dienststelle gefahren zu sein.

1,75 Promille gemessen

Beim Atemalkoholtest ergab sich ein Wert von 1,75 Promille. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Erst danach konnte er den Diebstahl seines Handys anzeigen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7164 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram