Die "Mir" wird wieder in Bremerhaven erwartet.

Die "Mir" wird wieder in Bremerhaven erwartet.

Foto: Archivfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Nur noch drei Tage bis zum Seestadtfest in Bremerhaven

Von nord24
20. Mai 2019 // 11:00

Die Vorfreude auf Segler, Dampfer und Motorboote wächst: Rund 80 Schiffe laufen Bremerhaven an, um für das am Donnerstag startende Seestadtfest die nötige maritime Kulisse zu bilden.

Die "Mir" kommt

Bis Sonntag werde der Neue und Alte Hafen sowie die Seebäderkaje prall gefüllt mit Schiffen sein, verspricht der Veranstalter. Erwartet wird etwa der russische Windjammer "Mir", der als schnellster Rahsegler der Welt gilt.

Törns auf der Weser

Erwartet werden zudem der mehr als 100 Jahre alte, luxuriöse Frachtsegler "Anny von Hamburg", das Feuerschiff "Borkumriff" sowie die Brigg mit roten Segeln, die "Eye of the wind". Auch ein Seenotrettungskreuzer, ein Hafenschlepper, ein Baggerschiff und ein Zollboot sollen präsentiert werden. Besucher dürfen sich auf vielen Schiffen umschauen, manche legen zu Törns auf der Weser ab.

Höhenfeuerwerk am Samstag

An Land sorgen Bands, Chöre und Sänger verschiedener Stilrichtungen für den musikalischen Rahmen. Am Samstag und Sonntag treten Straßenkünstler aus den Bereichen Akrobatik, Theater, Jonglage und Zauberei auf.  Am Samstagabend wird von der Nordmole aus ein Höhenfeuerwerk abgeschossen. (lni)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9604 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram