Am Klinikum Bremen-Mitte hat es einen Kabelbrand gegeben.

Am Klinikum Bremen-Mitte hat es einen Kabelbrand gegeben.

Foto: Googlemaps/Copernicus/GeoBasis-DE/BKG

Blaulicht
Bremen

OP-Säle geräumt nach Kabelbrand im Klinikum Bremen-Mitte

Von nord24
6. Februar 2018 // 16:57

Im Klinikum Bremen-Mitte sind wegen eines Kabelbrandes am Dienstag die Notaufnahme und einige Operationssäle geräumt worden. Ein Bagger hatte eine 10.000-Volt-Stromleitung vor dem Krankenhaus zerrissen. Das Kabel fing Feuer.

Starker Rauch vor dem Krankenhaus

Nach Angaben der Feuerwehr bestand keine Gefahr für Patienten. Es entstand starker Rauch sowohl vor dem Krankenhaus als auch in einem Teil des Klinikums. Die Feuerwehr konnte das brennende Kabel löschen.

Qualm auch im Keller der Notaufnahme

Woher Qualm im Keller der Notaufnahme und des zentralen Operationssaals stammte, konnte die Feuerwehr zunächst nicht sagen. Am Nachmittag waren die Einsatzkräfte noch damit beschäftigt, den Rauch aus dem Gebäude zu blasen. (lni)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
677 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger