In 90 Minuten sind laut Polizei neun Fahrer bei Rotlicht über die Ampel an der Kreuzung Stresemannstraße/Grimsbystraße gefahren.

In 90 Minuten sind laut Polizei neun Fahrer bei Rotlicht über die Ampel an der Kreuzung Stresemannstraße/Grimsbystraße gefahren.

Foto: Gerten/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Polizei Bremerhaven kontrolliert: Autofahrer fahren einfach bei Rot

Von nord24
4. Februar 2020 // 14:38

Die Polizei hat am heutigen Dienstagvormittag an der Kreuzung Stresemannstraße/Grimsbystraße in Bremerhaven zahlreiche Fahrer erwischt, die bei Rotlicht über die Ampel gefahren sind.

Neun Verstöße in 90 Minuten

Innerhalb von 90 Minuten passierten nach Polizeiangaben neun Fahrzeuge bei Rot die Kreuzung. "Das war noch nicht einmal eine Verkehrsspitzenzeit", wird der erste Hauptkommissar Mario Reichow, Leiter der Abteilung Verkehrsdienste, in einer Mitteilung zitiert.

Zwei Verletzte vergangene Woche

Alle zehn Minuten ein gravierender Verkehrsverstoß sei gefährlich und nicht akzeptabel. Erst in der vergangenen Woche kam es an der Kreuzung laut Polizei wegen einer Rotlichtfahrt zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Gelb ist nicht gleich Gas

Die Polizei Bremerhaven erklärt: Bei Gelblicht muss der herannahende Fahrer, der bei mittlerer Bremsung, ohne Gefährdung Nachfolgender, vor der Ampel anhalten kann, sein Fahrzeug zum Anhalten bringen. "Viele scheinen jedoch das einsetzende Gelblicht mit der Aufforderung zum Gas geben zu verwechseln, um schnell noch die Kreuzung zu passieren", so Reichow.

In 90 Minuten sind laut Polizei neun Fahrer bei Rotlicht über die Ampel an der Kreuzung Stresemannstraße/Grimsbystraße gefahren.

In 90 Minuten sind laut Polizei neun Fahrer bei Rotlicht über die Ampel an der Kreuzung Stresemannstraße/Grimsbystraße gefahren.

Foto: Gerten/dpa

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
940 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger