Ein Rentner hat in Bremerhaven etwas zu früh Silvester gefeiert.

Ein Rentner hat in Bremerhaven etwas zu früh Silvester gefeiert.

Foto: Symbolfoto: Yvo Salinas/Agencia Uno/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Polizei beendet verfrühtes Feuerwerk in Bremerhaven

Von nord24
27. Dezember 2018 // 13:30

Ein lautstarkes Feuerwerk hat Anwohner am Mittwochabend gegen 19 Uhr in der Steinstraße in Bremerhaven-Mitte aufgeschreckt. Laut Polizei verschoss ein Rentner vom Balkon seiner Wohnung das Feuerwerk aus einer Pistole.

Rentner denkt, es sei Silvester

Die besorgten Anwohner alarmierten die Polizei. Über das Erscheinen der Beamten war der 77-Jährige verwundert. Der Senior zeigte auf seine Uhr und wollte damit klar machen, dass es kurz vor Jahreswechsel sei. Seine Ehefrau erklärte den Beamten, dass ihr Mann an Demenz leide. Sie hatte ihn nicht überzeugen können, dass kein Silvester ist.

Waffen und Munition sichergestellt

Der Senior konnte laut Polizei die Erlaubnisse zum Besitz mehrerer Waffen vorlegen. Trotzdem waren die Beamten der Auffassung, dass der Schütze nicht mehr in der Lage ist, die Waffen zu besitzen. Er hatte nach Angaben der Polizei keinen Überblick darüber, wie viel Pistolen und Munition er noch besitzt. Die Beamten stellten acht Pistolen und Munition sicher.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

959 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger