Mithilfe von zwei Spürhunden waren die Drogen in der Wohnung des Mannes gefunden worden.

Mithilfe von zwei Spürhunden waren die Drogen in der Wohnung des Mannes gefunden worden.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht

Polizei findet Drogen bei 65-jährigem Wremer

Von nord24
9. Februar 2017 // 14:14

Mit der Hilfe von zwei Rauschgiftspürhunden haben Polizeibeamte in Wremen am Dienstag die Wohnung eines 65-Jährigen durchsucht. Dabei fanden sie Beweismaterial, das auf Drogenhandel hindeutet.

Verdacht erhärtet sich

Der Mann stand bereits seit längerer Zeit im Verdacht, aus seiner Wohnung heraus mit Marihuana zu handeln. Nachdem die Beamten am Dienstag zwei mutmaßliche Käufer kurz nach dem Verlassen der Wohnung des Mannes kontrolliert hatten, erhärtete  sich der Verdacht gegen den Mann. Die beiden hatten Betäubungsmittel bei sich, die sie offenkundig gerade gekauft hatten.

Polizei findet Beweismittel

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten umfangreiches Beweismaterial, das auf einen organisierten und bereits länger andauernden Drogenhandel hindeutet, unter anderem etwa 150 Gramm Marihuana. Der Mann ist bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger