Ein Auto fiel den Beamten besonders auf. Die für An- und Umbauten erforderlichen Eintragungen in den Fahrzeugpapieren wurden unterlassen.

Ein Auto fiel den Beamten besonders auf. Die für An- und Umbauten erforderlichen Eintragungen in den Fahrzeugpapieren wurden unterlassen.

Foto: Polizei Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Polizei geht in Bremerhaven gegen Raser und Poser vor

Von nord24
13. Oktober 2016 // 17:30

Die Polizei kämpft gegen die Raser und Poser der Seestadt. Quietschende Reifen, dröhnende Auspuffanlagen und überhöhte Geschwindigkeit stehen im Fokus. Nach eigenen Angaben kann die Polizei erste Erfolge verzeichnen.

Im Sommer häuften sich die Beschwerden über Raser und Poser

Nun wird es ernst für Fahrer, die mit ihren aufgemotzten Fahrzeugen in der Bremerhavener City ihren Mitmenschen auf die Nerven gehen. Im Sommer hatten sich die Beschwerden aus der Bevölkerung gehäuft. Bassboxen und dröhnende Auspuffanlagen seien das Eine, Raserei das Andere, so die Polizei. Wenn andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden, sei „der Spaß“ endgültig vorbei.

Seit einer Woche sind die Poser im Fokus

Nun nehmen die Beamten sich verstärkt der sogenannten Poser an. Der technische Markt halte viele unzulässige Tuning-Angebote bereit. Ist die Kasse nicht so prall gefüllt, greife der Poser auch schon mal zu Klebstoff, Lackfarbe und LED-Bändern, so die Polizei. Seit Anfang der Woche achtet die Polizei noch intensiver auf solche Auffälligkeiten.

In wenigen Tagen mehrere Strafen

In den vergangenen Tagen habe die Polizei zweimal Mängel bei Fahrzeugen festgestellt, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Daneben seien zwei Ordnungswidrigkeit-Anzeigen und drei Mängelberichte von den Beamten geschrieben worden. Drei Fahrer seien nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen, so die Polizei.

Polizei stellt BMW und bringt ihn zum Gutachter

Ein Auto fiel den Beamten nach eigenen Angaben besonders auf. Die erforderlichen Eintragungen für zahlreiche Erweiterungen seien in den Fahrzeugpapieren unterlassen worden. Eine Phonmessung gab der Polizei sogar einen Hinweis auf Manipulationen an der Abgasanlage. Durch eine vom Fahrer aus dem Innenraum bedienbare Auspuffklappe könne das Fahrgeräusch "variiert" werden, so die Beamten. Der BMW wurde sichergestellt und einem Gutachter vorgeführt.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
616 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger