Auf diesem Grundstück ist der Mann aus Braunschweig erfroren.

Auf diesem Grundstück ist der Mann aus Braunschweig erfroren.

Foto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Rätsel um Leichenfund in Bremerhaven gelöst: Mann (23) ist erfroren

Von nord24
13. Dezember 2017 // 15:31

Das Rätsel um den Leichenfund auf einem Grundstück in Speckenbüttel (Parkstraße) ist gelöst. Der 23 Jahre alte Mann, der dort am Sonntag tot aufgefunden wurde, ist erfroren. Das ist das Ergebnis einer Obduktion.

Der alkoholisierte Mann schläft auf dem Grundstück ein und erfriert

Zeugen haben den alkoholisierten 23-Jährigen in der Nacht zum Sonntag noch schlafend auf einer Parkbank sitzen sehen und angesprochen - das berichtet die Polizei. Mutmaßlich hat sich der erschöpfte Mann aus der Region Braunschweig später freiwillig auf das Grundstück in der Nähe einer Bahnüberführung begeben. Dort muss er eingeschlafen sein.

Keine Fremdeinwirkung

Aufgrund der niedrigen Temperaturen ist der 23-Jährige dann erfroren. Eine Fremdeinwirkung konnte nach Obduktion des Leichnams ausgeschlossen werden.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger