An den Sportplätzen im Bürgerpark in Geestemünde sind zwei junge Männer auf einen 20-Jährigen losgegangen.

An den Sportplätzen im Bürgerpark in Geestemünde sind zwei junge Männer auf einen 20-Jährigen losgegangen.

Foto: Screenshot: Googlemaps, GeoBasis-DE/BKG

Blaulicht
Bremerhaven

Schläge in Geestemünde: Zwei Männer gehen auf 20-Jährigen los

Von Philipp Overschmidt
30. August 2017 // 13:15

Ein 20-Jähriger ist am Dienstagabend an den Sportplätzen im Bürgerpark (Geestemünde) von zwei jungen Männern angegriffen worden.

Mann will Fußballspiel in Geestemünde schauen

Warum die beiden Männer an den Sportplätzen am Johann-Wichels-Weg in Geestemünde auf den 20-Jährigen losgingen, konnte sich das Opfer nicht erklären. Er wollte sich nach eigenen Angaben auf die Tribüne setzen, um ein Fußballspiel zu verfolgen. Um Platz zu schaffen, hatte er ein dort angelehntes Fahrrad ein Stück weitergeschoben. Plötzlich ging einer der beiden Angreifer auf ihn los und schlug ihn.

Ein Zeuge geht dazwischen

Ein Zeuge ging dazwischen, doch der Begleiter des Angreifers schlug ebenfalls auf den 20-Jährigen ein. Nach der Auseinandersetzung gingen die beiden Täter zusammen mit einer jungen Frau davon. Die beiden Unbekannten wurden vom Opfer als Südländer beschrieben. Sie waren etwa 20 Jahre alt und 185 Zentimeter groß. Beide hatten dunkles Haar und Bärte.

Polizei hofft auf Hinweise

Einer von ihnen trug ein dunkelblaues T-Shirt und eine schwarze Jeanshose. Der andere Mann hatte ebenfalls eine schwarze Jeanshose an und trug ein weiß-meliertes T-Shirt und eine Brille. Die Polizei (0471/9533321) bittet um weitere Hinweise zu den Tätern.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

7993 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram