In Bremen wird ein Weltkriegs-Blindgänger entschärft.

In Bremen wird ein Weltkriegs-Blindgänger entschärft.

Foto: Karte: Polizei Bremen

Blaulicht
Bremen

Schon wieder eine Bombenentschärfung in der Bremer Überseestadt

Von nord24
12. Februar 2018 // 15:42

Am morgigen Dienstag (13. Februar) soll in der Bremer Überseestadt wieder einmal eine Weltkriegsbombe entschärft werden. Die 10-Zentner-Bombe wurde bei Bauarbeiten gefunden. Die Entschärfung beginnt voraussichtlich um 12 Uhr und könnte etwa 90 Minuten dauern.

Fundort ist erneut der "Löwenhof"

Der Fundort "Löwenhof" wird ab 10 Uhr in einem 400-Meter-Radius evakuiert. Davon betroffen sind auch ein Teil der Weser und die Stephanibrücke.

Bahnstrecke nach Oldenburg wird gesperrt

Diese Bereiche, einschließlich der B6 und der Bahnstrecke nach Oldenburg, müssen voll gesperrt werden. Auch im Luftverkehr geht ab 12 Uhr nichts mehr.

Zünder der Bombe ist stark beschädigt

Aufgrund eines stark beschädigten Zünders wird die Entschärfung anders als bei den vorherigen Blindgängern eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Angedacht sind 90 Minuten. Die Polizei hat ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0421/4491700 eingerichtet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7713 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram