Die Feuerwehr hatte in Lüneburg alle Hände voll zu tun. Eine Schule brannte komplett nieder.

Die Feuerwehr hatte in Lüneburg alle Hände voll zu tun. Eine Schule brannte komplett nieder.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Der Norden

Schule brennt komplett aus - 3 Millionen Euro Schaden

Von Philipp Overschmidt
13. April 2017 // 14:15

Eine Schule in Lüneburg ist in der Nacht zu Donnerstag komplett ausgebrannt. Das Schulgebäude und die Sporthalle brannten nieder.

Um 0 Uhr geht der Notruf ein

Der erste Notruf ging am Donnerstag gegen 0 Uhr ein. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten das Schulgebäude und die dazugehörige Sporthalle bereits in vollem Ausmaß. Eine Anwohnerin hatte den Feuerschein bemerkt und umgehend den Notruf gewählt. Die Löscharbeiten dauerten über mehrere Stunden an. Verletzt wurde niemand, jedoch wurden sowohl das Schulgebäude als auch die Sporthalle durch den Brand komplett zerstört.

Zweiter Brand in der Nähe

Der entstandene Schaden wird auf etwa drei Millionen Euro geschätzt. Die Ursache des Brandes ist noch ungeklärt. Es wird in alle Richtungen ermittelt, denn auch eine Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Am Nachmittag des Vortages war bereits ein Pferdeunterstand in der Nähe in Brand geraten und komplett zerstört worden.

Ob es einen Zusammenhang gibt, ist unklar

Die Ursache für diesen Brand dürfte nach ersten Ermittlungen vermutlich Brandstiftung gewesen sein. Hinweise darauf, dass es eine mögliche Verbindungen zwischen den beiden Bränden gibt, liegen bislang nicht vor.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1304 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger