Eine Frau wird bei einem Unfall in Geestemünde in ihrem Auto eingeklemmt.

Eine Frau wird bei einem Unfall in Geestemünde in ihrem Auto eingeklemmt.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Schwerer Unfall in Geestemünde: Autofahrer (18) ist viel zu schnell

Von nord24
28. Februar 2018 // 16:09

Es gibt neue Erkenntnisse der Polizei zum schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung Grashoffstraße/Schillerstraße vom Dienstagabend (nord24 berichtete). Ein 18-Jähriger steht unter Verdacht, mit seinem Wagen deutlich zu schnell unterwegs gewesen zu sein. Dadurch, so die Polizei, habe er den Unfall mit drei Verletzten ausgelöst.

Zusammenstoß auf Kreuzung

Gegen 20.20 Uhr fuhr der 18-Jährige auf der Grashoffstraße in Richtung Hauptbahnhof. Laut Zeugenaussagen war seine Geschwindigkeit deutlich zu hoch. An der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden Autofahrerin. Die 24-jährige Frau wollte von der Grashoffstraße in die Schillerstraße einbiegen.

Beifahrerin wird eingeklemmt

Die Beifahrerin (49) im Wagen der 24-Jährigen wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Die Fahrerin selbst und der Unfallverursacher kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

Auto wird sichergestellt

Die Schäden belaufen sich auf mehrere Tausend Euro, das Auto des Verursachers wurde von der Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
351 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger