Unfall auf der A27 in Bremerhaven: Zwischen den Anschlussstellen Geestemünde und Zentrum in Richtung Cuxhaven wurden sechs Personen verletzt.

Unfall auf der A27 in Bremerhaven: Zwischen den Anschlussstellen Geestemünde und Zentrum in Richtung Cuxhaven wurden sechs Personen verletzt.

Foto: Seeger/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Sechs Verletzte bei Unfall auf der A27

Von nord24
29. September 2018 // 18:24

Auf der A27 gab es heute gegen 12.30 Uhr einen Unfall - und zwar zwischen den Anschlussstellen Geestemünde und Zentrum in Richtung Cuxhaven.

27-jähriger Pkw-Fahrer übersieht Stauende

Vor der dortigen Baustelle musste eine Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Vechta auf dem rechten Fahrstreifen staubedingt abbremsen und anhalten. Unmittelbar dahinter stoppte ein Fahrzeug aus Hamburg. Nachfolgend übersah ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus Wilhelmshaven vermutlich aus Unachtsamkeit das Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf den stehenden Pkw aus Hamburg. Hierbei wurden dessen Insassen, ein 43-jähriger Mann, eine 38-jährige Frau und zwei sieben und neun Jahre alte Kinder, leicht verletzt. Der Fahrzeugführer selbst blieb unverletzt.

Verletzte kommen ins Krankenhaus

Kollisionsbedingt wurde jedoch dessen Fahrzeug auf den davor stehenden Pkw aus Vechta geschoben. Beide Insassen, zwei Frauen, wurden hierbei ebenfalls leicht verletzt. Alle sechs verletzten Personen wurden durch vier Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Bremerhaven in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von etwa 21 500 Euro. Alle Pkw mussten abgeschleppt werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

963 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger