Der Polizei gelang es, den sich wehrenden jungen Mann in Gewahrsam zu nehmen.

Der Polizei gelang es, den sich wehrenden jungen Mann in Gewahrsam zu nehmen.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Sittensen: Junger Mann randaliert im Rausch

13. April 2020 // 14:29

Ein junger Mann hat Mittwoch im Rausch in Sittensen randaliert. Die Polizei hat ihn in Gewahrsam genommen. In einer Zelle schlief er seinen Rausch aus.

Randalierer tritt gegen Autos

Nach einem Vorfall, der sich am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße ereignet hat, suchen die Beamten der Polizeistation Sittensen nach möglichen Augenzeugen. Ein junger Mann hatte dort gegen 17 Uhr randaliert. Er schob unter anderem einen Müllcontainer auf die Straße und wollte ihn dort umkippen. Ein Zeuge versuchte das zu verhindern. In seiner Wut wollte der Randalierer auch gegen vorbeifahrende Autos zu treten. In einem Fall handelte es sich um einen weißen oder hellgrauen VW Caddy. Vermutlich traf der Mann die Fahrertür. Der Lieferwagen hielt kurz an, fuhr dann jedoch weiter.

Widerstand gegen Polizeibeamte

Im weiteren Verlauf leistete der Randalierer gegenüber den dort eingesetzten Polizeibeamten heftigen Widerstand. Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde der alkoholisierte Mann in Polizeigewahrsam genommen. Neben einigen Beleidigungen rief er im Streifenwagen laut „Corona, Corona!“. Nachdem der Randalierer seinen Rausch in einer Polizeizelle ausgeschlafen und sich wieder beruhigt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7265 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram