Spaziergänger in Cuxhaven verletzt: Brutale Räuber attackieren Opfer von hinten

Unbekannte Räuber haben in Cuxhaven einen Spaziergänger überfallen

Blaulicht

Spaziergänger in Cuxhaven verletzt: Brutale Räuber attackieren Opfer von hinten

Von Christoph Käfer
19. April 2017 // 16:15

Bei einem Raubüberfall in Cuxhaven haben mehrere unbekannte Männer einen Cuxhavener von hinten angegriffen und verletzt. 

Überfall auf Spaziergänger

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Ostersonntag gegen 20 Uhr. Zu dem Zeitpunkt spazierten das 33 Jahre alte Opfer und seine 31-jährige Begleiterin die Schillerstraße in Cuxhaven entlang.

Angreifer attackieren Opfer von hinten

In Höhe des Bio-Lebensmittelmarktes griffen plötzlich mehrere unbekannte Männer den 33-Jährigen von hinten an und stießen ihn zu Boden. Die drei oder vier Unbekannten schlugen und traten den 33-Jährigen und raubten sein Bargeld und seine Halskette.

Räuber pöbeln Mann an

Nach Polizeiangaben hatten die Angreifer ihr Opfer vor der Attacke bereits angepöbelt. Darauf war der 33-Jährige jedoch nicht eingegangen.

Begleiterin bleibt unverletzt

Der Mann erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. Seine Begleiterin blieb unverletzt. Nach Angaben der Polizei soll es sich bei den Angreifern um südländisch wirkende Personen handeln.

Polizei sucht Zeugen

Zwei Männer, die den Angriff mitbekommen hatten, eilten den Opfern zu Hilfe und vertrieben die Räuber. Diese Helfer und weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Cuxhaven unter Telefon 04721/5730 zu wenden.