Ein 54-jähriger Mann hat am Donnerstag in Stade ein Geständnis bei der Polizeiwache abgegeben. Demnach hatte er im Januar seine Frau getötet und im Gewächshaus vergraben. Ermittler fanden tatsächlich dort eine Leiche.

Ein 54-jähriger Mann hat am Donnerstag in Stade ein Geständnis bei der Polizeiwache abgegeben. Demnach hatte er im Januar seine Frau getötet und im Gewächshaus vergraben. Ermittler fanden tatsächlich dort eine Leiche.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Blaulicht
Der Norden

Stade: Mann vergräbt getötete Ehefrau im Gewächshaus

Von nord24
4. Juli 2019 // 18:12

Von Daniel Beneke Am frühen Donnerstagmorgen hat ein 54-jähriger Mann auf der Wache der Stader Polizeiinspektion ein Geständnis abgelegt: er gestand, seine Ehefrau umgebracht und in einem Gewächshaus vergraben zu haben. 

Motiv unklar

Die Tat soll sich nach seinen Angaben bereits im Januar ereignet haben. „Im Rahmen der Vernehmung räumte er ein, seine Frau erdrosselt zu haben. Zu dem Motiv äußerte er sich jedoch nicht“, sagt Polizeisprecher Janz.

Untersuchungshaft angeordnet

Der Leichnam der Frau wurde auf einem Grundstück in Großenwörden gefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter des Amtsgericht Stade entschied noch am Donnerstagnachmittag, dass der Mann in Untersuchungshaft muss. Vorstrafen hatte der Mann nicht, die Frau wurde nie als vermisst gemeldet.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
742 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger