Auf der Elbe bei Stade werden zwei Kanufahrer vermisst.

Auf der Elbe bei Stade werden zwei Kanufahrer vermisst.

Foto: Beneke/NEZ

Blaulicht
Der Norden

Stade: Vermisste Kanufahrer auf der Elbe vermutlich ertrunken

Von nord24
7. August 2018 // 14:00

Die Polizei hat die Suche nach zwei vermissten Kanufahrern auf der Elbe zwischen Kollmar (Schleswig-Holstein) und Krautsand fortgesetzt - bisher ergebnislos. Vater (51) und Sohn (18) sind seit Sonntagnachmittag vermisst.

Starke Strömung

Die Ermittler fanden in dem Kanu Schuhe und Handy. Zeugen hatten nach Angaben der Polizei Hilferufe gehört und eine winkende Person im Wasser gesehen. Der Einsatz von Tauchern gestaltete sich aufgrund der starken Strömung schwierig, hieß es.

Groß angelegte Suchaktion

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden ertrunken sind. Eine groß angelegte Suchaktion mit Feuerwehr, Deutscher Lebensrettungsgesellschaft, Wasserschutzpolizei und Luftrettung war am Sonntagabend erfolglos beendet worden. Vom Anleger auf der Elbinsel Krautsand aus hatten die Einsatzkräfte auf niedersächsischer Seite ihr Vorgehen koordiniert. (bene)

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5462 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram