In Frelsdorf soll ein Landwirt einen Feldstein auf Ortsvorsteher Gerd Hillmann geworfen haben.

In Frelsdorf soll ein Landwirt einen Feldstein auf Ortsvorsteher Gerd Hillmann geworfen haben.

Foto: Wolf/dpa

Blaulicht
Cuxland

Steinwurf auf Ortsvorsteher: Polizei ermittelt in Frelsdorf

Von Jens Gehrke
17. November 2016 // 09:00

Ein Landwirt soll den Ortsvorsteher Gerhard Hillmann (CDU) in Frelsdorf mit einem Stein attackiert haben. Anschließend habe der Mann Hillmann bedroht. Nun ermittelt die Polizei.

Die Einwohner von Frelsdorf sind entsetzt

Die Polizei ist eingeschaltet, Einwohner sind entsetzt: Am Montagmittag soll ein Landwirt aus der Gemeinde Beverstedt den Frelsdorfer Ortsvorsteher Gerhard Hillmann (CDU) angegriffen haben. Der Ortsvorsteher fuhr demnach mit einer landwirtschaftlichen Maschine auf der Straße vor dem Grundstück des Beschuldigten, als er mit einem Feldstein beworfen wurde, der das Ziel verfehlte.

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein

Als Hillmann anhielt, soll der Mann eine Schaufel entwendet, auf Gesichtshöhe gehoben und dem Ortsvorsteher gedroht haben. Viele Frelsdorfer zeigten sich entsetzt. Inzwischen wurde die Polizei eingeschaltet. „Wir haben ein Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet“, bestätigte Polizei-Sprecherin Anke Rieken. Das vermeintliche Wurfobjekt wurde sichergestellt.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
862 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger