50 Feuerwehrleute mussten den Verunfallten bergen.

50 Feuerwehrleute mussten den Verunfallten bergen.

Foto: Lothar Scheschonka

Blaulicht
Cuxland

Stinstedt: 20-Jähriger bei Unfall eingeklemmt

Von nord24
17. August 2020 // 13:03

Bei einem Verkehrsunfall am Montag, 17. August, zwischen Stinstedt und Mittelstenahe wurde ein 20-Jähriger in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von 50 Feuerwehrleuten geborgen werden.

Auto prallt gegen Baum

Am Montagmorgen, gegen 08:50 Uhr, geriet der 20-jährige Fahrer eines VW aus noch ungeklärter Ursache auf der K 34 zwischen Stinstedt und Mittelstenahe nach links von der Fahrbahn ab. Nach Durchqueren eines Seitengrabens prallte der Pkw mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum und blieb im Seitenraum liegen.

Schwerverletzt ins Krankenhaus

Der junge Fahrer aus der Börde-Lamstedt wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt durch die zeitweise mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort tätige Feuerwehr geborgen werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1901 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger