Eine Prostituierte (Symbolfoto) ist in Bremen mit einem Stein geschlagen worden.

Eine Prostituierte (Symbolfoto) ist in Bremen mit einem Stein geschlagen worden.

Foto: Symbolfoto: Roessler/dpa

Blaulicht
Bremen

Streit nach Puffbesuch in Bremen: Prostituierte mit Stein geschlagen

Von Philipp Overschmidt
19. Januar 2018 // 17:45

Eine Prostituierte ist am Freitagmorgen in der Helenenstraße in Bremen mit einem Stein geschlagen worden. Zuvor war es zum Streit zwischen zwei Männern und einer weiteren Prostituierten gekommen.

Scheibe von Modellwohnung eingeschlagen

Ein Freier war nach Polizeiangaben mit der Dienstleistung einer Prostituierten nicht einverstanden und zettelte einen Streit mit der 31-Jährigen an. Nach Aussagen der Frau entwendete der Mann ihr im Anschluss das Handy und schlug die Scheibe ihrer Modellwohnung ein.

Begleiter des Freiers schlägt zu

Als ihr eine 20-jährige Kollegin zu Hilfe kommen wollte, schlug der Begleiter des Freiers dieser mit einem Stein an den Kopf. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Polizei fahndet nach Freier

Der Schläger wurde im Zuge der Ermittlungen vorläufig festgenommen. Der zweite Täter war nach Polizeiangaben dunkelhäutig und etwa 170 Zentimeter groß. Er hatte Rastalocken, die er nackenlang trug. Er trug eine grüne Jacke und Jeans. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der 0421/3623888 entgegen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6911 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram