Ein 18 Jahre alter Autofahrer hat in Stuhr die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in eine Hauswand gekracht.

Ein 18 Jahre alter Autofahrer hat in Stuhr die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in eine Hauswand gekracht.

Foto: Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

Blaulicht
Der Norden

Stuhr: Fahranfänger rast mit 400-PS-Auto in Hauswand

Von nord24
19. Januar 2020 // 14:31

Ein 18-jähriger Autofahrer ist in Stuhr (Landkreis Diepholz) mit einem 400 PS starken Wagen in eine Hauswand gerast. Er und sein 19 Jahre alter Beifahrer wurden dabei schwer verletzt.

Auto wird in die Luft katapultiert

Der Fahranfänger habe bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das hochmotorisierte Auto verloren und sei in einen Graben gerutscht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Von dort aus wurde der Wagen in die Luft katapultiert und krachte schließlich in einer Höhe von rund zweieinhalb Metern in eine Hauswand.

Die beiden Männer kommen ins Krankenhaus

Die beiden Männer wurden am Samstag in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde komplett zerstört. An dem Haus entstand ein hoher Sachschaden.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1859 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger