Die Polizei bittet um Mithilfe im Fall von zwei Raubüberfällen auf Tankstellen: Der Täter bedrohte die Mitarbeiter mit Schusswaffen.

Die Polizei bittet um Mithilfe im Fall von zwei Raubüberfällen auf Tankstellen: Der Täter bedrohte die Mitarbeiter mit Schusswaffen.

Foto: Symbolbild: Boris Roessler/dpa

Blaulicht

Tankstellen mit Schusswaffe überfallen: Polizei bittet um Mithilfe

Von Lili Maffiotte
20. Oktober 2016 // 11:19

Die Polizei bittet um Mithilfe im Fall von zwei Raubüberfällen auf Bremerhavener Tankstellen: Die Täter bedrohten in beiden Fällen die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe. 

Täter mit Schusswaffe unterwegs

Am Sonnabend, 24. September, gegen 22.55 Uhr wurde die HEM-Tankstelle an der Hafenstraße überfallen. Für Montag, 10. Oktober, gegen 21.45 Uhr sucht die Polizei Zeugen, die an der Total-Tankstelle in der Langener Landstraße etwas Ungewöhnliches bemerkt haben.

Drei ähnliche Fälle in 2015

Schon im vergangenen Jahr kam es zu drei ähnlichen Raubstraftaten, in zwei Fällen bedrohten die Täter die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und erbeuteten so Geld.

Festnahme von zwei Tätern

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kripo - auch mit Unterstützung der Bevölkerung - erfolgte schließlich die Festnahme von zwei 23 und 25 Jahre alten Männern. Kürzlich wurden die beiden Männer rechtskräftig verurteilt. Der 25-Jährige erhielt eine Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren ohne Bewährung, der 23-Jährige eine Freiheitsstrafe von 1 Jahr und 9 Monaten ohne Bewährung.

Täterbeschreibung

Die Opfer beschreiben den Täter auf circa 1,80 Meter groß, schlank mit rotblonden bis hellbraunen Haaren. Unter seiner Jacke trug er in beiden Fällen eine auffällige, mit Streifen gemusterte Kapuzenjacke. Den Kopf verbarg er unter einem schwarzen Motorradhelm. Als Fluchtfahrzeug wurde vermutlich ein dunkler Kleinwagen genutzt. Unter der Rufnummer 0471 953-4444 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. 

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2037 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger