Ein 50-jähriger Mann aus Bremen musste nach einem Badeunfall bei Tarmstedt reanimiert und ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ein 50-jähriger Mann aus Bremen musste nach einem Badeunfall bei Tarmstedt reanimiert und ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Foto: dpa

Blaulicht
Zeven

Tarmstedt: 50-Jähriger nach Badeunfall im Krankenhaus

Von nord24
26. Juli 2019 // 16:56

Badeunfall nahe Tarmstedt: Beim Schwimmen in einem Kies-Teich verließen einem Schwimmer am Donnerstagnachmittag auf dem Rückweg zum Ufer offensichtlich seine Kräfte.

Bewusstlosen reanimiert

Eine Bekannte des Schwimmers erkannte die Notsituation des 50-jährigen Mannes aus Bremen. Sie alarmierte daraufhin andere Badegäste. Diese holten den mittlerweile bewusstlosen Mann mit Hilfe einer Luftmatratze aus dem Wasser. Am Ufer begannen sie sofort mit der Reanimation.

Lob für Ersthelfer in Tarmstedt

"Der Mann wurde nach medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus überführt", berichtet die Polizei. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Die Polizei lobt ausdrücklich das schnelle und beherzte Eingreifen der Ersthelfer am Unglücksort.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

4718 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram