Die Freiwillige Feuerwehr hat den Kadaver bergen können.

Die Freiwillige Feuerwehr hat den Kadaver bergen können.

Foto:

Blaulicht

Toter Schweinswal in Rechtenfleth geborgen

Von nord24
3. April 2016 // 12:37

Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz mussten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rechtenfleth am Sonnabendnachmittag ausrücken. Am Weserstrand in Höhe des Campingplatzes war ein toter Schweinswal entdeckt worden, dieser musste geborgen werden. Die Einsatzkräfte fanden ein etwa 1,20 Meter langes Tier vor und begannen mit der Bergung. Bis zur Untersuchung durch den Kreisveterinär wird das Tier zwischengelagert.

Der Schweinswal ist vermutlich in eine Schiffsschraube geraten

Schweinswale wandern im Frühjahr weit in die Flussmündungen von Weser und Elbe hinein. Dabei werden sie oftmals von Schiffen überfahren und stranden anschließend am Ufer. Auch der jetzt bei Rechtenfleth gefundene Schweinswal wurde vermutlich durch eine Schiffsschraube tödlich verletzt. (oos)  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8357 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram