Weil sie in den "Toten Winkel" geraten war, ist eine Radfahrerin in Bremerhaven von einem Wohnmobilfahrer übersehen und angefahren worden. Sie wurde leicht verletzt.

Weil sie in den "Toten Winkel" geraten war, ist eine Radfahrerin in Bremerhaven von einem Wohnmobilfahrer übersehen und angefahren worden. Sie wurde leicht verletzt.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

"Toter Winkel": Radfahrerin in Bremerhaven verletzt

Von nord24
1. Oktober 2018 // 12:18

Am Sonntagnachmittag hat ein 65-jähriger Wohnmobilfahrer in Bremerhaven-Geestemünde eine 54-jährige Radfahrerin angefahren. Die Radfahrerin war nach Angaben der Polizei in den "Toten Winkel" des Wohnmobils geraten. 

Unfall beim Abbiegen

Der 65-Jährige wollte mit seinem Wohnmobil aus der Schillerstraße nach rechts in die Grashoffstraße einbiegen. Nach seinen Angaben schaute er in den Außenspiegel, konnte die Radfahrerin aber nicht erkennen.

Leichte Verletzungen

Erst unmittelbar vor der Kollision tauchte sie im Blickwinkel des Autofahrers wieder auf – da war es aber bereits zu spät, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die 54-Jährige verletzte sich leicht und ihr Rad wurde beschädigt.

Der Tipp der Polizei

Nur mit einem Schulterblick könne sichergestellt werden, dass der Autofahrer niemanden übersieht. Wenn die Situation nicht überschaubar ist, sollte der Autofahrer sich beim Abbiegen in die Kreuzung hineintasten, rät die Polizei.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1637 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger