Bei einem Unfall auf der A27 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Bei einem Unfall auf der A27 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Cuxland

Unfall: Motorradfahrer auf der A27 schwer verletzt

Von nord24
7. Oktober 2019 // 11:49

Ein 21-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der A27 in der Gemeinde Hagen schwer verletzt worden.

Auf dem Überholfahrstreifen

Der junge Mann aus Osterholz-Scharmbeck war laut Polizei auf seinem Motorrad um kurz vor 15 Uhr auf der A27 in Richtung Cuxhaven unterwegs. Demnach fuhr er mit hoher Geschwindigkeit auf dem Überholfahrstreifen.

Auf Heck aufgefahren

In Höhe des Parkplatzes Harmonie fuhr vor ihm eine 57 Jahre alte Autofahrerin aus Lilienthal, so die Polizei. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Motorradfahrer die Geschwindigkeit des vor ihm fahrenden Wagens falsch eingeschätzt, bremste noch stark ab, stieß aber dennoch leicht gegen das Heck des Fahrzeugs.

Verkehr wird umgeleitet

Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Für die Versorgung des Mannes durch einen Notarzt musste die Autobahn für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Uthlede abgeleitet. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5200 Euro.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1289 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger