Nach einem Unfall in Lehe fuhr der Verursacher in der Nacht zu Sonntag einfach weiter.

Nach einem Unfall in Lehe fuhr der Verursacher in der Nacht zu Sonntag einfach weiter.

Foto: Symbolfoto: Skolimowska/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Unfall in Lehe: Geschädigter verfolgt flüchtigen Fahrer

Von nord24
12. Januar 2020 // 13:01

Beim Abbiegen in die Melchior-Schwoon-Straße in Bremerhaven-Lehe sind in der Nacht zu Sonntag zwei Autos kollidiert. Der Unfallverursacher fuhr nach Polizeiangaben einfach weiter. Doch der Geschädigte nahm die Verfolgung auf.

Aus zwei Fahrstreifen wird einer

Kurz vor Mitternacht fuhren laut Polizei zwei Autos nebeneinander auf den Linksabbiegerfahrstreifen auf der Stresemannstraße in Richtung Melchior-Schwoon-Straße. Nach der Einmündung in die Melchior-Schwoon-Straße werden aus zwei Fahrstreifen einer. An dieser Stelle überholte der rechte Autofahrer den Verkehrsteilnehmer auf der linken Spur.

Schaden: etwa 4000 Euro

Zunächst lag der 47-jährige Autofahrer auf der rechten Seite deutlich zurück, so die Polizei. Anschließend beschleunigte er, dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 4000 Euro.

Verfolgung aufgenommen

Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem Wagen in Richtung Hafenstraße und bog dort links ab, so die Polizei. Der 32-jährige Geschädigte fuhr hinterher und gab der Polizei den Standort des Flüchtigen durch.

Blutprobe entnommen

Die Polizei konnte den Unfallfahrer in der Kistnerstraße stellen. Die Beamten stellten deutlich den Geruch von Alkohol im Atem des Mannes fest. Der anschließende Alkoholtest ergab laut Polizei einen Wert, der deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Der 47-Jährige wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Dort wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2084 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger