Fünf Tage nach einem Unfall in Lemwerder ist das Unfallopfer verstorben.

Fünf Tage nach einem Unfall in Lemwerder ist das Unfallopfer verstorben.

Foto: Symbolfoto: Skolimowska/ZB/dpa

Blaulicht
Wesermarsch

Unfall in Lemwerder: Radfahrer stirbt im Krankenhaus

Von nord24
16. August 2019 // 14:28

Ein 61-jähriger Radfahrer ist am Samstag, 10. August, in Lemwerder von einem Auto angefahren worden. Fünf Tage später (am Donnerstag) ist das Unfallopfer im Krankenhaus verstorben.

Radfahrer stürzt

Eine 21-jährige Autofahrerin war in Lemwerder auf der Tecklenburger Straße unterwegs. Nach Polizeiangaben übersah sie beim Abbiegen nach rechts den vorfahrtberechtigten 61-Jährigen auf seinem Fahrrad. Das Rad wurde dabei vom Spiegel des Autos erfasst, so die Polizei. Der 61-Jährige fiel und verletzte sich schwer.

Verletzungen am Hinterkopf

Er wurde in Krankenhaus gebracht, wo der Mann am Donnerstag infolge seiner Verletzungen und auf Grund einer akuten Zustandsverschlechterung verstarb. Durch den Sturz hatte der Radfahrer Verletzungen am Hinterkopf erlitten. Die Polizei ermittelt.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1237 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger