Luttach: Blumen und Kerzen stehen am Ort des Unfalls. Ein Auto war in eine Gruppe Urlauber gefahren und hat dabei sechs junge Deutsche getötet.

Luttach: Blumen und Kerzen stehen am Ort des Unfalls. Ein Auto war in eine Gruppe Urlauber gefahren und hat dabei sechs junge Deutsche getötet.

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Blaulicht

Unfallfahrer aus Südtirol kommt ins Gefängnis 

Von nord24
6. Januar 2020 // 12:03

Der Unfallfahrer, der in Südtirol sechs junge Deutsche getötet hat, wird nach Bozen ins Gefängnis verlegt. Das sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Unfallfahrer wurde aus dem Krankenhaus entlassen

Der 27-Jährige sei aus dem Krankenhaus in Bruneck bereits entlassen worden. Polizei und Staatsanwaltschaft in Südtirol ermitteln weiter zu den Umständen der tödlichen Alkoholfahrt im Wintersportort Luttach vom Sonntag.

Ein Toter stammt aus Niedersachsen

Der stark betrunkene Mann war in eine Gruppe junger Skitouristen gerast. Dabei wurden weitere elf Menschen verletzt, eine Person kämpfte im Krankenhaus in Innsbruck in Österreich noch ums Überleben. Vier der Toten stammen aus Nordrhein-Westfalen, einer wohnte in Hamburg und der sechste in Niedersachsen. Unter den Verletzten sind zwei Südtiroler, die übrigen stammen aus Deutschland. (dpa)

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1485 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger