Am Pfingsmontag kam es auf der A 27 bei Altenwalde zu einem Unfall mit Fahrerflucht.

Am Pfingsmontag kam es auf der A 27 bei Altenwalde zu einem Unfall mit Fahrerflucht.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Unfallflucht auf der A27

Von nord24
2. Juni 2020 // 19:05

Von der Einfahrt direkt auf die Überholspur: Tesla zwingt Mercedes auf A 27 bei Altenwalde zu einem gefährlichen Bremsmanöver.

Direkt auf die Überholspur gefahren

Am Montagabend verursachte ein 60-jähriger Autofahrer aus Herne gegen 18.30 Uhr einen Verkehrsunfall auf der A 27. Er war mit seinem Tesla an der Anschlussstelle Altenwalde in Richtung Walsrode auf die A27 aufgefahren. Noch beim Auffahren wechselte er unmittelbar auf den Überholfahrstreifen. Ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer aus Bremen konnte nicht rechtzeitig bremsen. Um einen Zusammenstoß mit dem Tesla zu verhindern, wich der Fahrer nach links aus. Sein Fahrzeug stieß bei diesem Ausweichmanöver gegen die Mittelleitplanke. Der Bremer blieb hierbei unverletzt.

Verursacher identifiziert

Der Schaden am Mercedes beträgt in etwa 5.000 Euro. Der Tesla-Fahrer entfernte

sich unerlaubt vom Unfallort, wurde aber identifiziert. Er muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht verantworten.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

492 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger