Mit einem Rettungshubschrauber musste die schwerverletzte Frau ins Krankenhaus gebracht werden.

Mit einem Rettungshubschrauber musste die schwerverletzte Frau ins Krankenhaus gebracht werden.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven
Cuxland

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person auf der Autobahn 27

Von nord24
30. Juli 2016 // 20:23

Die Feuerwehr Bremerhaven wurde heute um 15.40 Uhr über den Notruf 112 zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Nordholz und Neuenwalde in Fahrtrichtung Bremen gerufen.

Beifahrerin wurde schwer verletzt

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein mit zwei Personen besetztes Auto ins Schleudern und blieb auf der rechten Fahrbahn stehen. Die 21-jährige Beifahrerin wurde schwer und der junge Fahrer leicht verletzt. Beide Personen konnten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Ersthelfern aus dem stark beschädigten Auto befreit werden.

Arzt zufällig vor Ort

Ein zufällig vor Ort anwesender Arzt und ein Notfallsanitäter leisteten Erste Hilfe. Eine Notärztin und ein Rettungswagen des Landkreises Cuxhaven, sowie ein Rettungswagen der Feuerwehr Bremerhaven übernahmen die Versorgung der beiden verletzten Auto-Insassen.

Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Aufgrund der schweren Verletzungen und des weiten Transportweges wurde für die schwerverletze Frau ein Rettungshubschrauber angefordert und in ein Bremerhavener Krankenhaus geflogen.

Autobahn voll gesperrt

Die Feuerwehr nahm auslaufende Betriebsstoffe aus und musste Benzin aus dem beschädigten Kraftstofftank abpumpen. Für die Dauer des Einsatzes musste die Autobahn in Fahrtrichtung Bremen voll gesperrt werden. Insgesamt waren an diesem Einsatz 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven und des Rettungsdienstes des Landkreis Cuxhaven beteiligt.    

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
188 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger