Nach einer brutalen Messerattacke auf einen Mann in Schwanewede hat ein Gericht Haftbefehl erlassen.

Nach einer brutalen Messerattacke auf einen Mann in Schwanewede hat ein Gericht Haftbefehl erlassen.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Blaulicht
Der Norden

Versuchter Totschlag in Schwanewede: Mann will Frau helfen - und wird niedergestochen

Von nord24
23. Januar 2017 // 17:24

Das Amtsgericht Achim hat Haftbefehl gegen einen 17 Jahre alten Jugendlichen erlassen. Er steht im Verdacht, am Wochenende einen Mann niedergestochen zu haben. 

Versuchter Totschlag

Die Messerattacke auf einen 54 Jahre alten Mann in Schwanewede im Landkreis Osterholz erfolgte bereits am Sonnabend, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Dem Jugendlichen wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Männer belästigen Frau

Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 54-Jährige am Sonnabend beobachtet, wie Männer eine junge Frau belästigten und wollte dieser helfen. Als er die Männer ansprach, soll der 17-Jährige mit einem Messer auf den 54-Jährigen eingestochen haben.

Bruder hilft dem Tatverdächtigen

Der 19 Jahre alte Bruder des Tatverdächtigen soll auf das Opfer eingeschlagen haben. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Verletzte konnte inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

129 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger