Ein 79-jähriger Mann wurde am Sonntag mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er war völlig dehydriert auf der Wilhelm-Brandes-Straße unterwegs.

Ein 79-jähriger Mann wurde am Sonntag mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er war völlig dehydriert auf der Wilhelm-Brandes-Straße unterwegs.

Foto: Symbolfoto: Armer/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Völlig dehydriert - Beinahe Kreislaufkollaps durch Hitze

Von nord24
25. Juli 2016 // 13:45

Die hohen Temperaturen haben einigen Menschen in Bremerhaven am Sonntag ordentlich zu schaffen gemacht. In zwei Fällen musste die Polizei helfen, um Schlimmeres zu verhindern.

Im Schneckentempo auf der Schiffdorfer Chaussee

Besonders gefährlich war das Verhalten eines 80-jährigen Mannes in der Schiffdorfer Chaussee. Er fuhr laut Angaben der Polizei gegen 17.50 Uhr mit seinem Auto sehr langsam auf der Straße. Kurz vor der Unterführung Richtung Metzer Straße blieb er plötzlich stehen. Die Beamten der Polizei nutzten den Moment, um sich den Mann näher anzusehen

Völlig verwirrt und dehydriert

Sie stellten fest, dass der 80-Jährige völlig verwirrt und nicht mehr in der Lage war, das Auto zu fahren. Er gab an, den ganzen Tag nur sehr wenig getrunken zu haben. Die Polizisten brachten ihn nach Hause, wo sich seine Frau um den Mann kümmerte.

Kurz vor einem Kreislaufkollaps durch die Hitze

Bereits gegen 15 Uhr beobachteten Passanten in der Wilhelm-Brandes-Straße in Geestemünde einen Radfahrer, der auf seinem Fahrrad saß und offensichtlich kurz vor einem Kreislaufkollaps stand. Auch der 79-Jährige hatte viel zu wenig getrunken und zeigte Anzeichen einer Dehydrierung. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
233 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger