Bei einem schweren Autounfall auf der B 211 wurden zwei Männer schwer verletzt.

Bei einem schweren Autounfall auf der B 211 wurden zwei Männer schwer verletzt.

Foto: Facebook/KZW/Nonstopnews

Blaulicht
Der Norden

Vollsperrung auf der B 211: Cuxländer bei Unfall schwer verletzt

Von Christoph Käfer
28. April 2017 // 18:37

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 211 zwischen Loy und Großenmeer sind am Freitagnachmittag zwei Personen schwer verletzt worden.

Frontal-Zusammenstoß auf B 211

Wie die Polizei Rastede mitteilte, war ein 25 Jahre alter Oldenburger mit seinem Auto in Richtung Oldenburg unterwegs. Während er mehrere Fahrzeuge zwischen Loy und Großenmeer überholte, stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Wagen eines 51-jährigen Mannes aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste zusammen.

Hubschrauber angefordert

Die beiden Männer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von Feuerwehrkräften befreit werden. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle beordert.

Vollsperrung bis 17 Uhr

Die beiden Unfallopfer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B 211 zeitweise bis etwa 17 Uhr voll gesperrt. An den Autos entstand Totalschaden.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
33 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger